Regelmäßiges Entkalken – Guter Kaffee braucht gute Pflege

Kaffee ist ein Genuss, Medizin und Muntermacher. Sauerstoffreiches, mineralhaltiges Wasser erhöht das Kaffeearoma. Diese geschmacksverstärkenden Mineralien zerstören mit der Zeit die Kaffeemaschine und verhindern, dass der Kaffee schnell überbrüht wird. Um eine Kaffeemaschinen Reparatur zu verhindern sowie das Kaffeearoma zu erhalten, muss Du Deine Maschine regelmäßig mit dem Mittel, welches der Hersteller empfiehlt, entkalken. Bereits im vorherigen Artikel haben wir uns über den morgendlichen Erfrischer genaue Gedanken gemacht.

Kalk – gut für uns, schlecht für Kaffeeautomaten

Der Härtegrad unseres Leitungswasser definiert dessen Kalkgehalt. Irrtümlich wird oft angenommen, dass dieser Kalk in die Arterien übergeht und diese verkalkt. Dies ist nicht der Fall. Die Mineralien Magnesium und Kalzium aus dem Leitungswasser werden bei einem „Zuviel“ einfach ausgeschieden. Dazu kommt, dass eine Arterienverkalkung durch Ablagerungen aus Fetten und Zucker provoziert wird. Gibt man stark kalkhaltiges, hartes Wasser in eine Kaffeemaschine, ergibt sich ein anderer Genuss, als mit weichem Wasser. Der Mineralgehalt des Wassers ist von der Region abhängig, in der es einsickerte und welche Schichten es dabei durchfloss. Hat es dabei viele Mineralien aufgenommen, so ist es für unseren Körper eine Mineralquelle. Wenn aber dieses Wasser in deine Haushaltgeräte gelangt, erhitzt wird, so bleibt der Kalk als schädliche Ablagerung zurück. Das kann eine lästige Kaffeemaschinen Reparatur, den Kauf eines neuen Teekessels oder eine Wartung der Waschmaschine nach sich ziehen. Obwohl heutzutage sich eine Reparatur durchaus lohnt, möchte man natürlich die Reparatur seiner Kaffeemaschine so lange wie möglich herauszögern.

Eklige Keime aus der Kaffeemaschine

Kaffeemaschinen sowie Kaffeevollautomaten sind ohne Reinigung wahre Keimschleudern. Spezielle Bakterien leben vom Koffein oder einfach von Krümelresten des Kaffees. Bakterienstämme, wie Pseudomonas und Enterococcus, lieben das feuchte Milieu und die organische Substanz. Allerdings wird Kaffee bei heißen Temperaturen gebrüht. Dabei gehen eine Menge Keime kaputt. Wenn Kalk aber die Schläuche verstopft hat, so ist die Brühtemperatur geringer und die Krankheitserreger könnten überleben. Wenigstens aller 3 Monate solltest Du die Maschine entkalken.
Schimmelpilze sowie Hefepilze im vergessenen Kaffeesatz sind gesundheitsgefährdend. Also prüfe lieber immer nach, ob der Kaffeefilter in Deiner Kaffeemaschine auch entfernt wurde.
In Kaffeevollautomaten werden die Kaffeebohnen frisch gemahlen. Dabei verteilt sich der Kaffeestaub im Inneren des Automaten. Feuchte Wärme, wenig Zirkulation und Zeit bilden die Grundlage für schädliche Pilzkulturen, welche von außen nicht sichtbar sind. Damit man lange was von seinem Gerät hat und eine Reparatur umgehen kann, ist eine regelmäßige Reinigung notwendig.

Tipps gegen Keime im Kaffee und Kaffeemaschinen:

  • Milchschlauch regelmäßig ausspülen
  • täglich frisches Wasser verwenden
  • Restwasser aus dem Wassertank entfernen
  • regelmäßig entkalken, reinigen und Filter austauschen

Für einen vollendeten Kaffeegenuss – zur Not durch eine Reparatur

Die Temperatur ist entscheidend für die Kaffeearomen. Mit zu heißem Brühwasser schmeckt der Kaffee säuerlich, wogegen er mit zu niedrigen Temperaturen lasch schmeckt. Natürlich ist der Geschmack von weiteren Faktoren, wie der Kaffeesorte, deren RöstgradAufgusszeit sowie der Wasserhärte abhängig. Hell gerösteter Kaffee und Espresso lieben heiße Aufgusstemperaturen. Fein gemahlener Kaffee bildet sein volles Aroma bei niedrigeren Temperaturen. Um lange diesen Genuss bei zu behalten, ist es daher unumgänglich, den Kaffeevollautomaten gut zu pflegen, ehe er durch Kalk in die Reparatur muss. Sollte jedoch das Gerät trotz guter Pflege den Geist aufgeben, lohnt sich auf jeden Fall eine Reparatur.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?